Wood Plastic Composites - WPC-Terrassendielen aus Regensburg

Wood Plastic Composites sind Verbundwerkstoffe aus Holzbestandteilen, thermoplastischen Kunstoffen und additiven, Der Holzanteil liegt zumeist bei bis zu 70 %. Gegenüber rechten Hölzern haben WPC-Produkte viele Vorteile. Unter anderem neigen sie nicht zum Reißen und Splittern. Auch sind sie wetterfest und einfach zu reinigen, darüber hinaus garantieren die Hersteller eine hohe Lebensdauer.
Die Biegefestigkeit fällt gegenüber Hölzern geringer aus was beim Aufbau der Terrassen-Unterkonstruktion und der Verlegung zu beachten iadminst. Dankeiner hohen Dichte sind WPC-Produkte gut vor Insektenbefall geschützt. Außerdem erweitert die Einfärbbarkeit der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe den farblichen Gestaltungsspielraum.
Der Holzhandel Schön in Regensburg bietet eine große Auswahl an WPC-Terrassendielen in den verschiedenen Dekoren an. Zudem erwartet Sie der Holzpark-Komplettservice - von der Planung bis zur Montage - alles aus einer Hand.

Ihre Vorteile in Regensburg auf einen Blick: 

  • Große Auswahl an Terrassen, Terrassenbelägen und Terrassendielen aus WPC
  • Nutzen Sie unseren Komplettservice für WPC-Decks und Terrassendielen, von der fachgerechten Beratung bis hin zur Montage - auf Wunsch alles aus einer Hand
  • Lieferservice, Montage und Aufbau in der gesamten Region Regensburg, Kelheim, Neufahrn, Straubing, Deggendorf, Parsberg und Cham
  • Terrassenreiniger und weitere Pflegeprodukte wie Dielenschutz - speziell für WPC-Dielen, Farben, etc.
  • Leihservice- zur gründlichen Reinigung Ihrer Terrasse


Holz-Terrassendecks machen den Unterschied

Eine Holzterrasse ist ein Highlight in jedem Garten, denn wo lässt es sich angenehmer entspannen, als auf einer einladenden Holzterrasse. Die gebräuchlichsten Holzarten für ein Terrassendeck sind heimische Nadelhölzer wie z.B. Lärche, Douglasie oder auch Eiche. Hinzu kommen noch Holzterrassen aus Thermoholz, nämlich wärmebehandelter Esche, Kiefer, Buche oder Fichte. Durch die Thermobehandlung wird Holz widerstandsfähiger gegen Pilzbefall und es schwindet und quillt weniger. Es muss also nicht zwangsläufig Tropenholz sein, wenn der Traum von der Holzterrasse realisiert werden soll.

Terrassendielen_TS_2015_MS_02.jpgTerrassen_IS_2015_4_MS.jpg

Tropenhölzer wie Massaranduba, Garapa, Cumaru oder das bekannte Bangkirai sind besonders witterungsbeständig, hart und langlebig. Doch auch Eiche oder Robinie steht dem Exoten in punkto Härte und sonstigen Holzeigenschaften kaum nach. Wenn es Nadelholz sein soll, dann ist die Lärche die erste Alternative. Bei fachgerechter Montage und Pflege besitzen Holzterrassen aus nordischer Lärche eine Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren. „Das Holz der Douglasie ist ebenfalls bestens als Terrassendeck geeignet“, erklärt Holzhändler Frau Karin Schön aus Regensburg aus. „Die Douglasie ist kein Tropenholz, aber hart im Nehmen und neigt nicht zum Reißen oder Ausharzen.“

Die Oberfläche der Terrassendielen ist entweder geriffelt, genutet oder glatt. Ganz gleich wie haltbar ein Holz auch ist, direkten Wasserkontakt mögen Terrassenhölzer nicht. Es ist also immer eine Unterkonstruktion notwendig. Diese sollte aus dem gleichen Holz wie die Decklage sein. Zu Tipps, Montagedetails oder Anleitungen gibt Ihnen Schön Holzhandel GmbH aus Regensburg gerne Auskunft.

Je nach Holzart braucht eine Holzterrasse mehr oder weniger Pflege. Das Reinigen, Entgrauen und Einölen kann sich über mehrere Tage hinziehen – wenn es mit der Hand gemacht wird. Schneller geht es mit Terrassenreinigungsgeräten. Mit diesen dauert der „Frühjahrsputz“ für eine 30 Quadratmeter große Terrasse lediglich zwei Stunden. Rotierende Bürsten reinigen das Holz und schleudern das Schmutzwasser auf eine beschichtete Ableittrommel. Das Schmutzwasser wird im selben Arbeitsgang abgestreift und aufgenommen. Ihre Terrasse ist so in kurzer Zeit nach der Behandlung wieder begehbar.

Sollten Sie die Renovierung Ihrer Terrasse nicht selbst in Angriff nehmen wollen, vermitteln wir vermitteln Ihnen gern die entsprechende Fachfirma.